Weiterbildungsangebote im deutschsprachigen Raum
(Stand November 2016)

Seminare 2017

"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie G2"

Wann: Grundkurs 1 (G1): 28.10.-29.10.2017 (Helmut Rießbeck)
Grundkurs 2 (G2): 27.01.-28.01.2017 (Jochen Peichl)
Grundkurs 3 (G3): 24.03.-25.03.2017 (Helmut Rießbeck)
Fortgeschritten 1 (F1): 21.-22.7.2017; Leiter: Helmut Rießbeck
Fortgeschritten 2 (F2): 6.–7.10.2017; Leiter: Jochen Peichl
jeweils 1. Tag: 10.00-18.00 Uhr
2. Tag: 09.00-17.00 Uhr
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Anmeldung: www.akademie-im-park.de


"Ego-State-Therapie – die Arbeit mit inneren Selbstanteilen"

Wann: 17.02.2017 - 18.02.2017
Wo: München: CIP Akademie
Anmeldung: heike.koch@cip-akademie.de
089 / 130793-15


"Traumatherapie auf der inneren Bühne: ein hypnotherapeutisches und teiletherapeutisches (Ego-State-Therapie) Modell zur Behandlung traumaassoziierter Störungen"

Wann: 15.03.2017
Wo: VFKV e.V., Lindwurmstr. 117/4, 80337 München
Anmeldung: kubla@vfkv.de
089 / 45 24 16 60


"Arbeit mit Täterintrojekten – die Herausforderung der Traumatherapieā€œ Jahrestagung der MEG-Deutschland

Wann: 24.03.2017 – 26.03.2017
Wo: Bad Kissingen
Anmeldung: www.MEG-Hypnose.de


"Hilfreiche Strategien in der Traumabehandlung (TT2)"

Wann: 7.-8.04.2017
Wo: Heidelberg: Heidelberger Institut für Psychotherapie (HIP) am Universitätsklinikum
Anmeldung: Geschlossene Veranstaltung


"Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung - von psychoanalytischen Theorien lernen, hypnotherapeutisch denken und mit inneren Selbstanteilen (Ego-State-Therapie) arbeiten"

Wann: 05.05.2017 (10:00 bis 18:00 Uhr)
06.05.2017(09:00 bis 17:00 Uhr)
Wo: Hannover: Diakoniewerk Kirchröder Turm e.V.
Anmeldung: info@dw-kt.de


"Ego-State-Gruppensupervision"

Wann: 22.06.2017 14:00 bis 20:30
Wo: Graz: Milton Erickson Institut (MEI)
Anmeldung: office@mei-graz.at; Tel: +43/664/1338903


"Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung - von psychoanalytischen Theorien lernen, hypnotherapeutisch denken und mit inneren Selbstanteilen (Ego-State-Therapie) arbeiten"

Wann: 23.06.2017 - 24.06.2017
Wo: Graz: Milton Erickson Institut (MEI)
Anmeldung: office@mei-graz.at; Tel: +43/664/1338903


"Seminartitel folgt!"

Wann: 14.07.2017 - 15. 07.2017
Wo: Hamburg
Anmeldung: hgerdts@web.de; Frau Heide Gerdts


Sommerpause


"Ach Gott bin ich blöd". Wie man aus den ewig nörgelnden Inneren Kritikern hilfreiche Verbündete macht. Ein hypnotherapeutisches Teilemodell.

Wann: 22.09.2017 – 23.09.2017
Wo: Heidelberg: MeiHei: Milton Erickson Institut Heidelberg Gunther Schmidt
Zeiten: 14:00-20.30, 9:00-ca.17.00 Uhr (16 Arbeitsstunden)
Anmeldung: office@meihei.de


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie F2"

Wann: Grundkurs 1 (G1): 28.10.-29.10.2017 (Helmut Rießbeck)
Grundkurs 2 (G2): 27.01.-28.01.2017 (Jochen Peichl)
Grundkurs 3 (G3): 24.03.-25.03.2017 (Helmut Rießbeck)
Fortgeschritten 1 (F1): 21.-22.7.2017; Leiter: Helmut Rießbeck
Fortgeschritten 2 (F2): 6.–7.10.2017; Leiter: Jochen Peichl
jeweils
1. Tag: 10.00-18.00 Uhr
2. Tag: 09.00-17.00 Uhr
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch Psychiatrisches Zentrum Nordbaden


"Das sogenannte Täterintrojekt - die Herausforderung in der Traumatherapie"

Wann: 13.10.2017 - 14.10.2017
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Frau Dr. Sylvia Wintersperger
Anmeldung: office@zap-wien.at


"Einführung in die Ego-State-Therapie"

Wann: 8.11.2017
Wo: SANIMA Klinik, Bad Herrenalb
Anmeldung: www.sanima-klinik.de


"Warum es auch gut ist, ein Narzisst zu sein"

Wann: 16.11.2017 - 19.11.2017
Wo: Jahrestagung der DGH (Dt. Gesellschaft für Hypnose), Bad Lippspringe
Anmeldung: dgh-geschaeftsstelle@t-online.de


"Vom Opfer zur(m) Überlebenden: Die Themen Rache, Versöhnung und Selbstverantwortung in der Integrationsphase der Traumatherapie."

Wann: 08.12.2017 - 09.12.2017
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie; Frau Dr. Sylvia Wintersperger
Anmeldung: office@zap-wien.at


Seminare 2016

"Praxisseminar zur hypnotherapeutischen Ego-State-Therapie mit traumaassoziierten und 'destruktiven' inneren Selbstanteilen"

Wann: 29.01 - 30.01.2016
Wo: Dresden: Klinik am Waldschlößchen
Anmeldung: a.hage@klinik-waldschloesschen.de
0351 / 658 777 20


"Ego-State-Therapie – die Arbeit mit inneren Selbstanteilen"

Wann: 19.02.-20.02.2016
Wo: München: CIP Akademie
Anmeldung: heike.koch@cip-akademie.de
089/130793-15


"Umgang mit entwertenden (innere Kritiker) und täteridentifizierten Anteilen (Täterintrojekte) in der Therapie traumaassoziierter Störungen"

Wann: 24.-25.02.2016
Wo: Regensburg
Anmeldung: Brigitte.Seelmann-Eggebert@t-online.de


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie G2"

Wann: Grundkurs 1 (G1): 03. -04.12.2015; Leiter: Jochen Peichl
Grundkurs 2 (G2): 26. -27.02.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Grundkurs 3 (G3): 22.–23.4.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 1 (F1): 17.–18.06.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 2 (F2): 16.–17.09.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Anmeldung: www.akademie-im-park.de


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie G3"

Wann: Grundkurs 1 (G1): 03.-04.12.2015; Leiter: Jochen Peichl
Grundkurs 2 (G2): 26.-27.02.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Grundkurs 3 (G3): 22.-23.4.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 1 (F1): 17.-18.06.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 2 (F2): 16.-17.09.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Anmeldung: www.akademie-im-park.de


"Ego-State-Therapie – die Arbeit mit inneren Selbstanteilen"

Wann: 27.04.2016
Wo: München: VFKV e.V.
Lindwurmstr. 117/4, 80337 München
Anmeldung: kubla@vfkv.de; Tel: 089 / 45 24 16 60


"Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung - von psychoanalytischen Theorien lernen, hypnotherapeutisch denken und mit inneren Selbstanteilen (Ego-State-Therapie) arbeiten"

Wann: 03. - 04. 06.2016
Wo: Hamburg
Anmeldung: hgerdts@web.de; Frau Heide Gerdts


"Arbeit mit inneren Selbstanteilen bei traumaassoziierten Störungen"

Wann: 24.04.2016 und 02.12.2016
Wo: Ulm: Abteilung für Psychiatrie u. Psychotherapie III
Anmeldung: Zrinka.sosic@uni-ulm.de


"Traumatisierung: 5-teilige Fortbildung in Psychotraumatologie" des Praxis-Instituts Hanau...Seminar 4 mit Frau Andrea Iff-Kamm "Ego-State-Therapie"

Wann: 08.06.2016
Wo: Nürnberg
Anmeldung: Infos unter: Praxis–Institut für systemische Beratung 06181/253003 schwing@praxisinstitut.de


" Narzisstische Verletzungen - offene und verdeckte Persönlichkeitszüge als kompetente, kreative Lösungen für frühe Verletzungen in der Kindheit - ein hypno-systemisches Teilemodell"

Wann: 1.-2.7.2016
Wo: München: MFK Münchner FamilienKolleg
Anmeldung: www.mfk-fortbildung.de; mfk.familienkolleg@t-online.de


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie F1"

Wann: Grundkurs 1 (G1): 03.-04.12.2015; Leiter: Jochen Peichl
Grundkurs 2 (G2): 26.-27.02.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Grundkurs 3 (G3): 22.-23.4.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 1 (F1): 17.-18.06.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 2 (F2): 16.-17.09.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Anmeldung: www.akademie-im-park.de


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie F2"

Wann: Grundkurs 1 (G1): 03.-04.12.2015; Leiter: Jochen Peichl
Grundkurs 2 (G2): 26.-27.02.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Grundkurs 3 (G3): 22.-23.4.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 1 (F1): 17.-18.06.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 2 (F2): 16.-17.09.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Anmeldung: www.akademie-im-park.de


Praxisseminar zur hypnotherapeutischen Teilearbeit mit traumassoziierten und "destruktiven" inneren Selbstanteilen - Auffrischung des Konzeptes u. Umsetzung in die Praxis anhand von Supervisionsfällen.

Wann: 23. - 24.09.2016
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Frau Dr. Sylvia Wintersperger
Anmeldung: office@zap-wien.at


Von Schurken, Bösewichtern und sog. Täterintrojekten - hypnotherapeutische Arbeit mit verletzten und verletzenden Selbstanteilen nach Trauma

Wann: 14.-15.10.2016
Wo: Heidelberg: MeiHei: Milton Erickson Institut Heidelberg
Anmeldung: office@meihei.de


Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung - von psychoanalytischen Theorien lernen, hypnotherapeutisch denken und mit inneren Selbstanteilen (Ego-State-Therapie) arbeiten

Wann: 11.-12.11.2016
Wo: Dresden: Klinik am Waldschlößchen
Anmeldung: a.hage@klinik-waldschloesschen.de; Tel: 0351 / 65 87 77 20


"Ego-State-Therapie" (Vortrag)

Wann: 01.12.2016
Wo: Winnenden: Klinikum Schloss Winnenden
Anmeldung: t.schlipf@zfp-winnenden.de; Tel: 07195 / 900 - 22 00


"Arbeit mit inneren Selbstanteilen bei traumaassoziierten Störungen"

Wann: 24.04.2016 und 02.12.2016
Wo: Ulm: Abteilung für Psychiatrie u. Psychotherapie III
Anmeldung: Zrinka.sosic@uni-ulm.de


Ego-State- Fortgeschrittenenseminar: "Der Innere Kritiker"

Wann: 09.-10.12.2016
Wo: Wien: Milton Erickson Institut Wien Hypno-MEGA
Anmeldung: www.hypno-mega.at


Seminare 2015

"Ego-State-Therapie – die Arbeit mit inneren Selbstanteilen" (TP/VT 15.056)

Wann: 23. - 24.01.2015
Wo: München: Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP)
Anmeldung: info@cip-akademie.de


"Jedes Ich ist viele Teile – die Nutzung der Ego-State-Therapie von John u. Helen Watkins in der Traumatherapie"

Wann: Vortrag: 30.01.2015 um 20:00-22:15 Uhr
Seminar: 30.01.2015 um 16:00-19:00 Uhr
Wo: Berlin: Deutsche Akademie für Psychoanalyse (DAP)
Anmeldung: Tel: 030-3132698


"Dysfunktionale Beziehungen, destruktive Täter-Introjekte und traumarisierte Kinder – wie man zielorientiert mit Ego-States auf der inneren Bühne arbeitet"

Wann: 09. - 10.02.2015
Wo: Kassel: NLP-Coaching Institut Kassel
Anmeldung: www.nlp-ausbildung.de Tel.: 0561-776417


"Hilfreiche Strategien in der Traumabehandlung (TT2)"

Wann: 13. - 14.03.2015
Wo: Heidelberg: Heidelberger Institut für Psychotherapie (HIP) am Universitätsklinikum
Anmeldung: Geschlossene Veranstaltung


"Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung - von psychoanalytischen Theorien lernen, hypnotherapeutisch denken und mit inneren Selbstanteilen (Ego-State-Therapie) arbeiten"

Wann: 24. - 25.04.2015
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie Frau Dr. Sylvia Wintersperger
Anmeldung: office@zap-wien.at


"Ego-State-Gruppensupervision"

Wann: 07.05.2015 13:00 bis 19:30
Wo: Graz: Milton Erickson Institut (MEI)
Anmeldung: office@mei-graz.at Tel: +43/664/1338903


"Verschlossene Räume – traumatische Gefühle: Gedanken zum Frühwerk des japanischen Malers On Kawara"
Oder: Wie das Trauma die Seele zerstört


Wann: Vortrag: 07.05.2015, 20:00 Uhr
Wo: Graz – ISIT Institut für integrative Supervision und integrative Therapie
Haydngasse 11, 8010 Graz
Unkostenbeitrag: 10,- Euro
Anmeldung: Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer:
0676 9411822 (begrenzte Teilnehmerzahl)

Ein Platz ist mit der Einzahlung auf das Konto AT26 3845 2000 01000793

Bei der RAIKA Teufenbach verbindlich reserviert.


"Umgang mit entwertenden (innere Kritiker) und täteridentifizierten Anteilen (Täterintrojekte) in der Therapie traumaassoziierter Störungen" F3-Seminar

Wann: 08.-09.05.2015
Wo: Graz: Milton Erickson Institut (MEI)
Anmeldung: office@mei-graz.at Tel: +43/664/1338903


"Rote Karte für den inneren Kritiker"

Wann: Mittwoch, 10.06.2015 (10:00 bis 18:00 Uhr)
Donnerstag, 11.06.2015 (09:00 bis 17:00 Uhr)
Wo: Hannover: Diakoniewerk Kirchröder Turm e.V.
Anmeldung: info@dw-kt.de


"Narzisstische Persönlichkeitsmuster als Folge von emotionalem Missbrauch und Vernachlässigung - von psychoanalytischen Theorien lernen, hypnotherapeutisch denken und mit inneren Selbstanteilen (Ego-State-Therapie) arbeiten"

Wann: 26. - 27. 06.2014
Wo: Rottweil: Milton Erickson Institut (MEI)
Anmeldung: kontakt@meg-rottweil.de Tel.: 0741-41477


Sommerpause
Vortrag: "Die Schatten des Täters im Selbst – die Bildung von sogenannten Täterintrojekten als Überlebensstrategie"
Workshop W10: "Die praktische Arbeit mit Täterintrojekten mit den Methoden der Hypno- und Ego-State-Therapie"


Wann: 04. - 05.09.2015
Wo: DGTD-Tagung in Dresden - Klinik am Waldschlösschen Dresden
Anmeldung: Webseite


"Vernachlässigung – existentielle Angst – destruktive Aggression: Wie frühe Traumatisierung zu destruktiver Bindung bei Paaren führen kann"

Wann: 23.09.2015
Wo: Frankfurt/Main: Fachtag der psycholog. Beratungsstellen der Landeskirche
Anmeldung: www.zsb-ekhn.de Tel.: 06031-162950


Vortrag: "Wie entsteht Veränderung im inneren System der Selbstanteile"
Workshop: "Psychotherapie mit destruktiven Innenteilen bei Patienten mit trauma-assoziierten Störungen"


Wann: 08. - 09.10.2015
Wo: Wien: 62. Tagung der österreichischen Jugendamts-psychologInnen "Veränderung passiert im Kopf!?"
Anmeldung: 4-dez@ma11.wien.gv.at Tel.: (+43 1) 400090895


"NN."

Wann: 08. - 09.10.2015
Wo: Schloss Hirschberg/Beilngrieß: Jahrestagung des Fachausschuss Sucht des Diakonischen Werkes Bayern 2015
Anmeldung: www.suchthilfe-bayern.de


"NN."

Wann: 05.- 08.11.2015
Wo: Heidelberg: Teile-Therapie-Tagung-Nr. 2
Anmeldung: Milton Erickson-Institut Rottweil
Link


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie G1-G3 und F1-F2"

Wann: Grundkurs 1(G1): 03.-04.12.2015; Leiter: Jochen Peichl
Grundkurs 2(G2): 26.-27.02.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Grundkurs 3 (G3): 22.-23.4.2016; Leiter: Jochen Peichl
Fortgeschritten 1 (F1): 17.-18.06.2016; Leiter: Helmut Rießbeck
Fortgeschritten 2 (F2): 16.-17.09.2016; Leiter: Jochen Peichl
Wo: Wiesloch: Akademie im Park Wiesloch – Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Anmeldung: www.akademie-im-park.de


"Dissoziative Störungen"

Wann: 05.12.2015 von 8:30 bis 14:00
Wo: Kaufbeuren: BKH-Kaufbeuren
Anmeldung: Siehe Weiterbildung der Psychiatrie


Seminare 2014

"Traumatherapie: Theorie und Therapie": Vorlesung und Workshop

Wann: 17.-18. Januar 2014
Wo: Heidelberg: Heidelberger Institut für Psychotherapie (HIP) am Universitätsklinikum
Anmeldung: Geschlossene Veranstaltung


"Workshop: Vor jeder Traumaexposition kommt die Beruhigung des parasympathischen (vegetativen) Nervensystems"

Wann: 31.Januar-1.Februar 2014
Wo: PTZ - Bad Mergentheim - Prof. Plassmann Vertiefungsseminar
Anmeldung: Tel: 07931 / 5316-0


"Ego-State-Therapie: Supervision"

Wann: 7. Februar 2014
Wo: Dresden: Klinik am Waldschlösschen
Anmeldung: Frau Hage 0351-6587770 - www.klinik-waldschloesschen.de


"Arbeit mit Täterintrojekten"

Wann: 21.-22. März 2014
Wo: Hamburg
Anmeldung: Frau Heide Gerdts hgerdts@web.de


"Weiterbildung in zertifizierter Ego-State-Therapie G1-G3"

Wann: Grundkurs 1(G1): 4.-5.April 2014; Leiter: Jochen Peichl
Grundkurs 2(G2): 11.-12.Juli 2014; Leiter: Helmut Rießbeck
Grundkurs 3 (G3): 11.-12.September 2014 Leiter: Jochen Peichl
Wo: Dresden: Klinik am Waldschlösschen
Anmeldung: Frau Hage 0351-6587770 - www.klinik-waldschloesschen.de


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 1: Arbeit mit ressourcenreichen Teilen (Safety and Stabilisation), Kontaktaufnahme mit verletzten Teilen und deren Versorgung (Acces to the trauma)"

Wann: 09.-10. Mai 2014
Wo: Akademie im Park Wiesloch – Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Kontakt: Daniela.Spring@PZN-Wiesloch.de
Anmeldung: Webseite


"Hypno-therapeutischen Techniken der Traumatherapie auf der Inneren Bühne"

Wann: 23.-24. Mai 2014
Wo: CIP-München
Anmeldung: Heike Koch: cip@cip-medien.com


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 1: Arbeit mit ressourcenreichen Teilen (Safety and Stabilisation), Kontaktaufnahme mit verletzten Teilen und deren Versorgung (Acces to the trauma)"

Wann: 27.-28. Juni 2014
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Anmeldung: office@emdr-institut.at


"Fortgeschrittene Techniken in der Arbeit mit Selbstanteilen (traumatisierte Kindanteile, Täterintrojekten usw.) in der Therapie traumaassoziierter Störungen"

Wann: 4.-5. Juli 2014
Wo: Würzburg: Trauma-Zentrum
Anmeldung: andrea-iffkamm@gmx.de


"Ego-State Weiterbildung G2" in Dresden Klinik Waldschlösschen durch Helmut Rießbeck (siehe oben) am 11.-12.Juli 2014



"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 2: Auflösung der traumatischen Erfahrung (Resolving) und Integration der Persönlichkeit und Schaffung neuer Identität (Integration)"

Wann: 18.-19. Juli 2014
Wo: Akademie im Park Wiesloch – Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Kontakt: Daniela.Spring@PZN-Wiesloch.de
Anmeldung: Webseite


SOMMERPAUSE


"Ego-State Weiterbildung G3" in Dresden Klinik Waldschlösschen durch Jochen Peichl (siehe oben) am 12.-13.September 2014"


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 2: Auflösung der traumatischen Erfahrung (Resolving) und Integration der Persönlichkeit und Schaffung neuer Identität (Integration)"

Wann: 19.-20. Septeber 2014
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Anmeldung: office@emdr-institut.at


"Traumatisierung - Symptome erkennen, Handlungsoptionen erlernen und ressourcenorientiert unterstützen."

Wann: 24.September: "Ego-State-Arbeit" als Teil des 5-teiligen Curriculums des Praxisinstituts Rainer Schwing /Hanau Beginn: 19.-20.3.2014
Wo: Nürnberg
Anmeldung: schwing@praxis-institut.de


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 3: Spezialthemen: die Nutzung des Inneren Beobachters, die Arbeit mit Täter-Introjekten, die dunkle Seite des Inneren Kindes"

Wann: 24.-25.Oktober 2014
Wo: Akademie im Park Wiesloch – Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Kontakt: Daniela.Spring@PZN-Wiesloch.de
Anmeldung: Webseite


Workshop: NN

Wann: 13.-16. November 2014
Wo: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hypnose (DGH) Bad Lippspringe
Anmeldung: In Vorbereitung


Jubiläumveranstaltung: 10 Jahre Lehre von Woltemade Hartmann in Ego-State.

Wann: 21.-23.November 2014
Wo: Milton Erickson Institut Rottweil – Bernhard Trenkle
Anmeldung: In Vorbereitung


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 3: Spezialthemen: die Nutzung des Inneren Beobachters, die Arbeit mit Täter-Introjekten, die dunkle Seite des Inneren Kindes"

Wann: 05.-06. Dezember 2014
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Anmeldung: office@emdr-institut.at


Seminare 2013

"Ego-State-Therapie"

Wann: 11.-12. Januar 2013
Wo: Heidelberg: Heidelberger Institut für Psychotherapie (HIP) am Universitätsklinikum
Anmeldung: Irka.Fink@med.uni-heidelberg.de


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 1: Arbeit mit ressourcenreichen Teilen (Safety and Stabilisation), Kontaktaufnahme mit verletzten Teilen und deren Versorgung (Acces to the trauma)"

Wann: 25.-26. Januar 2013
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Anmeldung: office@emdr-institut.at


"Intensivkurs: Innere Kritiker, innere Verfolger, innere Täter: Ego-State-Arbeit mit Introjekten nach Traumerfahrung"

Wann: 1.-2. Februar 2013
Wo: Dresden - Klinik am Waldschlösschen; Frau Dr. Kornelia Sturz
Anmeldung: a.hage@klinik-waldschloesschen.de


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 2: Auflösung der traumatischen Erfahrung (Resolving) und Integration der Persönlichkeit und Schaffung neuer Identität (Integration)"

Wann: 15.-16. März 2013
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Anmeldung: office@emdr-institut.at


Vortrag: "Ego-State-Therapie in der Behandlung von Traumafolgestörung" im Rahmen der Tagung: "Wiener Tagung für Interdisziplinäre Psychotherapie

Wann: 14. April 2013
Wo: Wien – Uni- Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie – AKH-Wien Hörsaal A am Südgarten
Anmeldung: thomas.stompe@meduniwien.ac.at


"Arbeit mit Täterintrojekten in der Therapie traumaassoziierter Störungen"

Wann: 18.-19. April 2013
Wo: Würzburg: Trauma-Zentrum
Anmeldung: andrea-iffkamm@gmx.de


"Ego-State-Therapie – die Arbeit mit inneren Selbstanteilen"

Wann: 26.-27. April 2013
Wo: CIP-München
Anmeldung: Heike Koch: cip@cip-medien.com


Vortrag: NN; Workshop "Ego-State-Therapie – die Arbeit mit inneren Selbstanteilen im Beratungssetting" Jahrestagung des "Berufsverband-EFL-Beratung" Österreich

Wann: 9.-12. Mai 2013
Wo: Salzburg
Anmeldung: Frau Mag. Eva Bitzan: eva.bitzan@gmx.at


"Zur Theorie und Praxis der Ego-State-Therapie von John und Helen Watkins: eine moderne Form der Hypno-Analyse"

Wann: 31. Mai – 1. Juni 2013
Wo: Berlin, Berliner Akademie für Psychotherapie
Anmeldung: m.janik-wasmund@bdp-verband.de


"Traumabearbeitung auf der inneren Bühne: die Nutzung der Methoden der Ego-State-Therapie und der systemischen Teilearbeit für das SARI-Modell. Seminar 3: Spezialthemen: die Nutzung des Inneren Beobachters, die Arbeit mit Täter-Introjekten, "die dunkle Seite des Inneren Kindes"

Wann: 14.-15. Juni 2013
Wo: ZAP-Wien - Zentrum für angewandte Psychotraumatologie
Anmeldung: office@emdr-institut.at


"Therapeutisch-supervisorische Aspekte der Arbeit mit inneren Selbstanteilen" Fachtag der DGSv Regionalgruppe Osnabrück

Wann: 22. Juni 2013
Wo: Osnabrück
Anmeldung: Streb.baumann@osnanet.de


"Die Innere Stärke – hypnotherapeutische Arbeit mit inneren Selbstanteilen"

Wann: 20.-21. September 2013
Wo: Wien - Milton Erickson Institut Wien (MEGA)
Anmeldung: office@hypno-mega.at


"Fortgeschrittene Techniken der Ego-State-Therapie: Systemische und Hypnosystemische Arbeit mit inneren Selbstanteilen: eine – Erweiterung der Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins (F-Kurs)"

Wann: 7.-9. November 2013
Wo: Krefeld - intakkt; Stefanie Schramm
Anmeldung: Lena Drymalla info@intakkt.de


"Die Innere Stärke – hypnotherapeutische Arbeit mit inneren Selbstanteilen"

Wann: 29.-30. November 2013
Wo: Rottweil – Bernhard Trenkle; Milton Erickson Institut Rottweil
Anmeldung: kontakt@meg-rottweil.de


Seminare 2012

"Fortgeschrittene Techniken der Ego-State-Therapie – Der Täter in mir: Hypnosystemischer, systemischer und Ego-State-Zugang mit inneren Tätern und Verfolgern."

Wann: 26.-28. Januar 2012
Wo: Krefeld: Intakkt – psychological solutions
Anmeldung: 02151 - 3271901


"Grundkurs G1 der Ego-State-Weiterbildung"

Wann: 3.-4. Februar 2012
Wo: München - Traumahilfe Zentrum
Anmeldung: info@thzm.de oder Tel. +49.89.12027900


"Wirksam beraten bei destruktiven Paarbeziehungen"

Wann: 13.-14. März 2012
Wo: Salzburg: Referat Beratungsstellen der Erzdiözese Salzburg
Anmeldung: susanne.saveldamm@seelsorge.kirchen.net


"Grundkurs G2 der Ego-State-Weiterbildung"

Wann: 30. und 31. März 2012 (1. Tag: J. Peichl; 2. Tag: Helmut Rießbeck)
Wo: München: Trauma Hilfezentrum
Anmeldung: info@thzm.de oder Tel. +49.89.12027900


"Der Täter in mir: Hypnosystemischer, systemischer und Ego-State-Zugang mit inneren Tätern und Verfolgern."

Wann: 26.-28. April 2012
Wo: Wien: EMDR-Institut
Anmeldung: Frau Dr. Sylvia Wintersperger, Sekretariat: muenker-kramer@emdr-institut.at


Gruppensupervision für Ego-State-Therapie
anerkannt für die zertifizierte EST-Ausbildung - max. 10 Teilnehmer
Wann: Samstag 12. Mai 2012; 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: Praxis Dr. Peichl
Kosten: 130.- €
Anmeldung: Per Mail an: jochen.peichl@t-online.de


"Einführung in die Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins. Interventionstechniken im Bereich Psychotraumatologie."

Wann: 8.-10. Juni 2012 und 5.-7. Oktober 2012
Wo: Steyr/Österreich: IPTT - Institut für Psycho-Trauma-Therapie
Anmeldung: Frau Dr. Theresia Falkner - www.iptt.at - t.falkner@aon.at


"Du tust mir nicht gut!" Destruktive Bindungen in Partnerschaften

Wann: 22.-23. Juni 2012
Wo: München: MFK-Gerd Müller
Anmeldung: www.mfk-fortbildung.de


"Intensivkurs: Innerer Kritiker, innerer Verfolger, innerer Täter: Ego-State-Arbeit mit Introjekten nach Traumaerfahrung"

Wann: 6.-7. Juli 2012
Wo: Dresden, Klinik Waldschlößchen
Anmeldung: a.hage@klinik-waldschloesschen.de


F1-Kurs - Ego-State-Weiterbildung

Wann: 20.-21.Juli 2012
Wo: weitere Details


"Einführung in die Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins. Interventionstechniken im Bereich Psychotraumatologie."

Wann: 5.-7. Oktober 2012
Wo: Steyr/Österreich: IPTT - Institut für Psycho-Trauma-Therapie
Anmeldung: Frau Dr. Theresia Falkner - www.iptt.at - t.falkner@aon.at


"Einführung in die Ego-State-Therapie"

Wann: 17.10.2012 - 15:00- 19:00 Uhr
Wo: Psychiatrisches Zentrum Wiesloch
Anmeldung: www.pzn-wiesloch.de


"Arbeit mit Täterintrojekten bei Traumapatienten"

Wann: 18.10.2012 – 9:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Akademie im Park
Anmeldung: Wiesloch - www.akademie-im-park.de


"NN"

Wann: Mittwoch 26.10.2012, 19-22 Uhr
Wo: praxis - institut für systemische beratung
Ulanenplatz 6 63452 Hanau
Kontakt: Tel: 06181 / 253003


"Einführung in die Ego-State-Therapie"

Wann: 14.11.2012
Wo: Göttingen, Prof. Ulrich Sachsse


"Die zwei Seiten des Inneren Kindes: autobiographische Erinnerungen oder Symptomtrance-Konstruktion? Hypnoanalytische Überlegungen zur Arbeit mit Traumastörungen"

Wann: 15.-18.11.2012
Wo: DGH-Jahreskongress 2012 in Bad Lippspringe
Kontakt: www.dgh-hypnose.de


"Destruktive Paarbeziehungen"

Wann: 23. November 2012
Wo: Stadtmission Nürnberg


"Destruktive Bindungen in Partnerschaften"

Wann: 4.-5. Dezember 2012
Wo: Jugendhof Vlotho
Anmeldung: Haupt-scherer@t-online.de


"Hypnosystemisches Arbeiten mit inneren Teilen"

Wann: 14.-15. Dezember 2012
Wo: soulutions; Institut für psychosoziale und psychotherapeutische Lösungen in Wien
Anmeldung: www.soulutions.at


Seminare 2011

"Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins: Die Arbeit mit inneren Selbstanteilen bei traumaassoziierten Störungen"

Wann: 12.1.2011
Wo: Fliedner-Klinik Düsseldorf
Kontakt: sebastian.zumdick@fliednerklinikduesseldorf.de


"Hypno-analytische Teilearbeit in der Behandlung von trauma-assoziierten Störungen."

Wann: 21.1. - 22.1.2011
Wo: EMDR- Institut Wien
Kontakt: wintersperger@emdr-institut.at


"Destruktive Paarbeziehungen"

Wann: 18.2.2011
Wo: Familienberatung Stuttgart
Kontakt: Familienberatung-stuttgart@t-online.de


"Hypno-analytische Arbeit mit Täterintrojekten (Ego-State-Therapie) bei Patienten mit komplexer PTBS."

Wann: 23.2.2011
Wo: Klinik St. Irmingard Prien am Chiemsee
Kontakt: P.Heinz@st-irmingard.de


"Viele sind wir – viele sein als schöpferische Kraft"
Symposium mit verschiedenen Referenten


Wann: 18.3. - 20.3.2011
Wo: Milton-Erickson-Institut Heidelberg
Kontakt: Dr. Gunther Schmidt www.meihei.de


"Ego-State Therapie. Was kann die Arbeit mit inneren Selbstanteilen zum Verständnis und zur Therapie von Menschen mit Trauma-Erfahrung beitragen"

Wann: 4.4. - 6.4.2011
Wo: Jugendhof Vlotho
Kontakt: Haupt-Scherer@t-online.de


"Grundlagenseminar für hypno-analytische Teilearbeit (Ego-State-Therapie)"

Wann: 22.7. bis 23.7.2011
Wo: MFK Münchner FamilienKolleg Gerd Müller
Kontakt: mfk.familienkolleg@t-online.de


"Innerer Kritiker, innerer Verfolger, innerer Täter: hypno-analytische Teile-Arbeit (Ego-State-Therapie) mit Introjekten nach Traumaerfahrung"

Wann: 28.10.2011
Wo: Fortbildungsakademie Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP) München
Kontakt: radzwill@cip-medien.com


"Die Arbeit mit inneren Selbstanteilen: wie kann ich Konzepte der Ego-State-Therapie, der "Innere Kindarbeit" und die Nutzung innerer Anteile als Ressource in der Therapie von traumaassoziierten Störungen sinnvoll nutzen"

Wann: 29.10.2011
Wo: Fortbildungsakademie Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP) München
Kontakt: heikekoch@cip-medien.com


"Grundlagenseminar für hypno-analytische Traumaarbeit (Ego-State-Therapie)"

Wann: 11.11.2011 Vortrag 20.00-22.00 Uhr
12.-13.11.2011 Workshop
Wo: Zentrum für Yoga und Bewegung, Heidelberg-Handschuhsheim,
Burgstr. 61
Kontakt: www.gestalt-netzwerk-suedwest.com


"Workshop zur Täterintrojektarbeit"

Wann: 10.12. - 11.12.2011
Wo: Institut für klinische Hypnose und Ego-State-Therapie (IfHE ) Berlin
Kontakt: Dr. Kai Fritzsche – Hans-Otto-Straße 42 b – 10407 Berlin – Tel.: +49 (0)30 98 31 89 31


Weiterbildung 2010

Teile-Arbeit: fortgeschrittene Behandlungstechniken für Patienten mit traumaassoziierten Störungen

In diesem Tagesseminar über vier Doppelstunden für KollegenInnen, die schon Basiserfahrung mit Teile-Arbeit haben, möchte ich Sie unter anderem mit zwei Dingen vertraut machen: als erstes stelle ich Ihnen die einfache, wie geniale Nutzung des Märchens: "Rotkäppchen" zur Diagnostik der inneren Täter - Introjekt - Bindung des Patienten vor. Durch das Erleben des Märchens in der Kinderposition in leichter Trance, bekommen wir einen zuverlässigen Eindruck von der bestehenden Verstrickung des Patienten in die Liebes-Hass Beziehung zum Täter.

Dann möchte ich Ihnen ganz konkret Behandlungstechniken der Ego-State-Therapie für die Arbeit mit Traumapatienten anbieten und gemeinsam üben: Zuerst im Rahmen der Stabilisierungsphase bei der Erarbeitung eines Zugangs zu inneren Selbstanteile, dann die Nutzung von Ego-State-Techniken, um einen Zugang zum Traumamaterial zu erhalten- dabei nimmt die Arbeit mit dem Täter-Introjekt eine große Rolle ein. Die Verwandlung der Loyalität des wütenden Täter-Introjekt in einen verwundeten inneren Kindanteil, gilt für Sandra Paulsen als der Dreh- und Angelpunkt einer erfolgreichen Traumatherapie.

Datum: Samstag 26.Juni 2010; (leider ausgebucht!)
9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Ort: Haus Eckstein - Haus der ev.-luth. Kirche Burgstr. 1-3, 90403 Nürnberg Raum 4.01
   
Datum: Samstag 23. Oktober 2010; (noch Plätze frei!)
9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Ort: Praxis Hanna Herty / Gudrun Fugmann - Innere Hallerstr. 5/RG - 90419 Nürnberg
Kosten: 130 Euro

Wenn das Seminar mit genug Teilnehmern (ab 10 Teilnehmern) zustande kommt, bestätige ich Ihre Anmeldung. Keine Zahlung vorher, später gibt es eine Rechnung.


Ego-State-Therapie
Was kann die therapeutische Arbeit mit inneren Selbstanteilen zum Verständnis und zur Therapie von Menschen mit Trauma-Erfahrung beitragen?


Fortbildungsreihe:
12. Juni 2010
17. Juli 2010
13. November 2010

Samstag: 9:30 – 18:00 Uhr
Veranstalter: Münchner Familienkolleg

Download des ausführlichen Weiterbildungsprogramms 2010


Fortbildung in Ego-State-Therapie
Ort: Prien am Chiemsee, Klinik St. Irmingard
Zeit: 22.1.2010 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr



Traumaorientierte Psychotherapie und "Ego-State"-Therapie
Ort: Bezirkskrankenhaus Bayreuth
Zeit:
05.12.2009 von 10:30 – 14:30 (4 DST) und
23.01.2010 von 10:30 – 14:30 (4 DST)



The Changing faces of psychotherapy and the 3. World Congress on Ego-State.-Therapy
Ort: Sun City, Südafrika
Zeit: Vortrag und Workshops
04. – 6.2.2010 und 9.-10.2.2010 (Cape Town)



Einladung zum Wissenschaftlichen Wochenende des Tiefenpsychologischen Institut Baden e.V.
Thema: Ego-State-Therapie
Ort: Freiburg
Zeit:
27.02.20010 von 9-19 Uhr und
28.02.2010 von 9-15 Uhr

Anmeldung: www.traumatherapie-freiburg.de


Ego-State-Therapie (3 Tages Seminar)
Am Institut für Psycho-Trauma-Therapie Wien, Frau Dr. Theresia Falkner Ort: Steyr bei Linz, Oberösterreich
Zeit: 07. – 09. Mai 2010

Anmeldung: www.iptt.at/anmeldung.htm


CIP-München
Vortrag: Ego-State-Therapie
Wann: 24.9.2010 19-21 Uhr
Workshop: 25.9.2010 von 9-17 Uhr
Anmeldung: Fortbildungsakademie des Centrums für Integrative Psychotherapie http://cip-akademie.eu/pages/willkommen.php


Einführung in die Ego-State-Therapie: die Arbeit mit inneren Selbstanteilen.
Vortrag in Nürnberg organisiert von Rainer Schwing
Wo: Praxis-Institut für systemische Beratung Hanau
Wann: 28.10.2010
Nähere Informationen: schwing@praxis-institut.de



Bindungskonferenz 2010: "Bindung-Paare und Kinder"
Organisation Karl Heinz Brisch
Vortrag: Destruktive Paarbeziehungen: Wie entsteht die Spirale der Gewalt?
Wo: Audimax der LMU
Wann: 13. und 14.11.2010
Anmeldung: PD Karl Heinz Brisch, Uni München



Der Täter in mir: Hypnosystemischer, systemischer und Ego-State Zugang mit inneren Tätern und Verfolgern
Milton Erikson Institut Rottweil
Wo: MEG Rottweil
Wann: 10.-11.12.10 von Fr 14 - Sa 16 Uhr
E-Mail: kontakt@meg-rottweil.de, www.meg-rottweil.de



Seminare Herbst 2009

Die Arbeit mit inneren Selbstanteilen: ein Intensiv- und Schnupperseminar für alle, die Ego-State-Therapie, „Innere Kindarbeit“ und die Nutzung innerer Anteile als Ressource in Therapie und Coaching nutzen wollen.

Die Ego-State-Therapie von Watkins und Watkins ist die wissenschaftlich fundierte Form der etwas populistisch vermarkteten "innere Kind-Arbeit" und basiert auf Erkenntnissen der Hypnoanalyse (Erika Fromm) und der Hypnotherapie von Milton Erickson.

ähnliche Konzepte, die auf der Idee eines vielstimmen Selbst mit unterscheidbaren Anteilen aufbauen, finden sich bei Gunter Schmidt (Therapie der inneren Familie) und bei Frido Schulz von Thun (das innere Team) In diesem Kurs geht es um einen intensiven theoretischen Input zum Verständnis des Ego-State-Konzeptes, der Unterschiede zu den systemischen (Schmidt) und kommunikationstheoretischen Ansätzen (Schulz von Thun) und die Umsetzung in die Praxis als Psychotherapeut, Berater oder Coach.

Neben der Theorie dient eigene Selbsterfahrung mit der Methode zu einem vertiefen Verständnis.

Termin: Freitag 16. Oktober 2009 ab 18:00-21:30 Uhr und
Samstag 17. Oktober 2009 9:00 - 17:00 (6 DST.)

Ort:
Praxis H.Herty/G.Fugmann Bielingstr. 25/Ecke Rieterstr. 90419 Nürnberg

Kosten:
180.-€, für 6 DST. es gibt Punkte durch BLäK, bitte Barcodes mitbringen!

Anmeldung:
peichl@klinikum-nuernberg.de oder

Telefon:
0911 / 398-2890

Konditionen: Wenn sie sich bei mir zu dem Seminar verbindlich angemeldet haben, bekommen sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Rechnung und Zahlung bitte erst nach dem Seminar. Wenn sie nach einem Termin, eine Woche vor dem Seminar absagen oder nicht kommen, muss ich leider die volle Gebühr berechnen, außer jemand springt für Sie von der Warteliste ein.


Seminare 2009

Therapeutische Arbeit mit inneren Selbstanteilen - Ego-State-Therapie - mit Herrn Dr. Jochen Peichl, Nürnberg

Diese Fortbildungsreihe macht mit den Grundlagen der Ego-State-Therapie nach John und Helen Watkins vertraut, die sich in den letzten Jahren bei der Behandlung trauma-assoziierter Störungen neben der Verwendung spezieller Expositionstechniken wie EMDR, sehr bewährt hat. Die Vorstellungen eines "normal-multiplen" Selbst, im Gegensatz zu einer geschlossenen, monolithischen Selbst-Identität der Psychoanalyse, erleichtert das Verständnis der innerpsychischen Vorgänge von Menschen mit einmaliger oder wiederholter Traumaerfahrung, unter Zuhilfenahme des Abwehrvorgangs der Dissoziation. Ziel der Fortbildungsreihe ist es, dieses neue und innovative Denken, welches mit den neueren Befunden der Hirnforschung zum Selbst und dem Realitätserleben gut kompatibel ist, sowohl als Verstehungsgrundlage, als auch als eigenständige Therapie-Strategie zu nutzen. Durch Verbindung zum hypnosesystemischen Denken ergeben sich viele hilfreiche Synergien zwischen Ego-State-Therapie und der systemischen konstruktivistischen Sichtweise.

1. Seminartag:
Mein Ich ist viele: Grundlagen der Teile-Arbeit (Ego-State-Therapie) bei trauma-assoziierten Störungen

2. Seminartag:
Systemisch-orientierte Ego-State-Therapie. "Innere Kindarbeit": spezielle Behandlungstechniken

3. Seminartag:
Verfolger-Anteile, Täter-Introjekte und Ego-States: Helfer, Freunde und Verbündete!?
Wo lässt sich ein "Innerer Kritiker" als eine hilfreiche Ressource nutzen?

Methodik: Theoretische Darstellung, Demonstrationen mit Rollenspiel-Klienten, Fallbeispiele, übungen.

Literatur: Peichl, J. (2006): Die innere Trauma-Landschaft. Borderline, Ego-State, Täter-Introjekt. Stuttgart: Schattauer.

Peichl, J. (2007): Innere Kinder, Täter, Helfer & Co. Ego-State-Therapie des traumatisierten Selbst. Stuttgart: Klett-Cotta.

Kosten pro Tag: € 130,00
Seminarort wird noch bekannt gegeben.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Die einzelnen Fortbildungstage können auch unabhängig von einander belegt werden.

Anmeldung: schriftlich an obige Adresse( traumatherapiepraxis, A. Iff-Kamm, Frankfurter Str. 10, 97082 Würzburg) mit überweisung des Teilnehmerbetrags 4 Wochen vor Beginn des Kurses. Rücktritt bis 4 Wochen vorher möglich. (Kto.Nr. 2685196, Sparkasse Mainfranken, A. Iff-Kamm)

Termin: 21. Januar 2009, 28. März 2009 und 18. Juli 2009, Würzburg,
jeweils: 10:00 - 18:30 Uhr


Ego-State-Therapie:
Was kann die therapeutische Arbeit mit inneren Selbstanteilen zum Verständnis und zur Therapie von Menschen mit Trauma-Erfahrung beitragen?


Fortbildungsreihe:
(1) 04. Juli 2009
(2) 26. September 2009
(3) 21. November 2009
Samstag: 9:30 - 18:00 Uhr

Veranstalter: Münchner Familienkolleg
30 FB-Punkte

1. Seminartag:
Mein Ich ist viele: Grundlagen der Teile-Arbeit (Ego-State-Therapie) bei trauma-assoziierten Störungen

2. Seminartag:
Systemisch-orientierte Ego-State-Therapie, "Innere Kindarbeit": spezielle Behandlungstechniken

3. Seminartag:
Verfolger-Anteile, Täter-Introjekte und Ego-States: Helfer, Freunde und Verbündete!?

Methodik: Theoretische Darstellung, Demonstrationen mit Rollenspiel-Klienten, Fallbeispiele, übungen.

Literatur: Peichl, J. (2006): Die inneren Trauma-Landschaften. Borderline, Ego-State, Täter-Introjekt. Stuttgart: Schattauer.

Peichl, J. (2007): Innere Kinder, Täter, Helfer & Co. Ego-State-Therapie des traumatisierten Selbst. Stuttgart: Klett-Cotta.

Ort: München

Weitere Informationen unter:
http://www.muenchner-familien-kolleg.de/programm2009/fortb_090704.html


Seminare Herbst 2008

Systemischorientierte Ego-State-Therapie, "Innere Kindarbeit": spezielle Behandlungstechniken.

Mein Ausgangspunkt ist die Verbindung von Richard C. Schwartz Ideen seines Buch "Systemische Therapie mit der inneren Familie" und dem Ego-State- Ansatz von Watkins und Watkins. Daraus ergibt sich ein sehr fruchtbarer und praxisnaher Ansatz, der für mich die Ego-State-Praxis deutlich bereicherte. Dieses Seminar ist für alle, die mit dem "Inneres Kind"-Modell schon arbeiten und schon Vorerfahrungen in der Teile-Arbeit mitbringen. Speziel möchte ich mich mit deer Etablierung des Inneren Beobachters und der Dis-Identifikation beschäftigen.

In einer Imaginationsübung heißt es: "Und machen Sie sich zwischendurch immer wieder klar: Ich kann meinen Körper beobachten, also bin ich mehr als mein Körper...."

Um diese Fähigkeit in uns und unseren Patienten soll es in diesem Seminar gehen. Welche Rolle spielt der "Innere Beobachter" in unserem inneren Familiensystem. In den verschiedenen Psychotherapieschulen gibt es unterschiedliche Namen für diese durch "therapeutische Ich-Spaltung" (Sterba) entstehende, beobachtende Instanz: Das Selbst (R. Schwartz), der Dirigent (Assagioli), der Pilot (Pesso), Innerer Beobachter (Reddemann), Hidden observer (Hilgard).

Es geht also um die Trennung des handelnden und beobachteten "Erwachse- nen-Ich" von den einzelnen Ego-States, vor allen von den traumatisierten Innere Kindern und den verurteilenden Täterintrojekten (was bei vielen Patienten kaum möglich ist!). Dazu passt der Begriffe der Disidentifikation: Disidentifikation ist der Prozess einer systematischen Unterscheidung des Wahrnehmenden, des Beobachters vom Wahrgenommenem, dem Beobachteten. Von da ist nur ein kurzer Weg zur inneren Achtsamkeit, ein neuer Trend in Psychotherapie. Verschieden Techniken werden live demonstriert.

Termin: Freitag 7. November 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr und Samstag 8. November; 9:00 - 17:00 (6 DSt.)


Das geteilte Selbst: Ego-State-Therapie (Fortgeschrittenkurs)

Die Ego-State-Therapie von Watkins und Watkins ist die wissenschaftlich fundierte Form der etwas populistisch vermarkteten "innere Kind-Arbeit". In diesem Kurs geht es nach theoretischen Inputs um die Nutzung dieser Technik zum Stabilisierung, Schaffung eines Zuganges zu den bewussten und vorbewussten Selbst-Anteilen, erste Arbeit mit Kind-Anteilen und Täterintrojekten. Neben den imaginativen Methoden (Luise Reddemann) zur Stabilisierung von schwer gestörter Borderline-Patienten, ist diese Methode eine sinnvolle Ergänzung in der Traumarbeit; sie kann aber auch zur eigentlichen aufdeckenden Therapie genutzt werden. Einzelne Techniken werden live demonstriert.

Termin: Freitag 12.Dezember 2008 ab 18:00-21:30 Uhr und
Samstag 13. Dezember 2008 9:00 - 17:00 (6 DST.)


Seminarleiter:
Dr. med Jochen Peichl

Ort:
Praxis H.Herty/G.Fugmann Bielingstr. 25/Ecke Rieterstr. 90419 Nürnberg

Kosten:
180.-€, für 6 DST. es gibt Punkte durch BLäK, bitte Barcodes mitbringen!

Anmeldung:
peichl@klinikum-nuernberg.de oder

Telefon:
0911 / 398-2890

Wenn sie sich bei mir zu dem Seminar verbindlich angemeldet haben, bekommen sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Rechnung und Zahlung bitte erst nach dem Seminar.

Wenn sie nach einem Termin, eine Woche vor dem Seminar absagen oder nicht kommen, muss ich leider die volle Gebühr berechnen, außer jemand springt für Sie von der Warteliste ein.

Seminare Frühjahr 2008

Meine Seminare für das Frühjahr 2008! Bitte beachten Sie, dass ich zum Teil die Zeiten von 4 DST. auf 6 DST. angehoben habe, damit zum einen mehr Zeit pro Seminar bleibt für Diskussion, Demonstration und entspannter Erarbeitung der Theorie, aber auch, dass es sich für Interessierte, die von weiter her anreisen, auch lohnt.

1) Das geteilte Selbst: Ego-State-Therapie (Grundkurs)

Die Ego-State-Therapie von Watkins und Watkins ist die wissenschaftlich fundierte Form der etwas populistisch vermarkteten "innere Kind-Arbeit". In diesem Grundkurs geht es nach theoretischen Inputs um die Nutzung dieser Technik zum Stabilisierung, Schaffung eines Zuganges zu den bewussten und vorbewussten Selbst-Anteilen, erste Arbeit mit Kind-Anteilen und Täterintrojekten. Neben den imaginativen Methoden (Luise Reddemann) zur Stabilisierung von schwer gestörter Borderline-Patienten, ist diese Methode eine sinnvolle Ergänzung in der Traumarbeit; sie kann aber auch zur eigentlichen aufdeckenden Therapie genutzt werden.

Tagesseminar: Samstag 26. Januar 2008 ; 9:00 - 17:00 (4 DSt.)


2) Innere Kind-Arbeit - zum praktischen Umgang mit inneren Anteilen: soll man Innere Kinder hätscheln oder Grenzen setzen?

Viel Praxis, ganz wenig Theorie! In vergangenen Seminaren wurde immer wieder der Wunsch geäußert, die Innerer Kindarbeit selbst praktisch zu erfahren und auch zu üben. An Hand eines sehr wichtigen Themas wollen wir das tun: wie soll die Beziehung des erwachsenen Selbst zu seinen inneren Kind-Anteilen sich gestalten. Da diese Anteile eingefroren sind in der Zeit sind, in denen sie unter traumatischen Bedingungen entstanden sind und die dissoziierte Traumaerinnerung tragen, müssen Sie als überlebensmechanismus gewertschätzt und z.B. getröstet werden. Aber was ist die dunkle Seite dieser schwierigen Inneren Kinder? Wie können sie mit Macht auch Veränderung verhindern und brauchen deshalb energische Grenzsetzung?. Dieses Seminar widmet sich den unterschiedlichen Techniken der Kommunikation in der Teilearbeit bei traumaassoziierten Störungen -aber nicht nur da.

Seminar
Freitag 22.Februar März 2008; 18:00 - 22:00 Uhr
Samstag 23.Februar 2008; 9:00 - 17:00 (6 DSt.)


3) Theorie pur: Der traumatisierte Patient, die Arbeit auf der inneren Bühne. Ein Theorie-Seminar

Ich möchte zu Beginn den neuesten Stand der Traumaphysiologie vorstellen und das Konzept von Jaak Panksep: Furcht-System (basic-frear-system) vs. Panik- (besser: Bindungs-) System (panic-system) erklären. Dann soll die Theorie der "Strukturellen Dissoziation" nach Ellert Nijenhuis et al. vorgestellt werden, die zur Zeit wichtigste Theorie der traumatischen Dissoziation. Als letztes die Polyvagaltheorie von Steven Porges, die gut erklärt, wie sich seit den Knorpelfischen bis zum Menschen die Stresssysteme entwickelt haben. Der nächste Schritt ist die Umsetzung all dieser Theorie in die Praxis: wie muss Traumatherapie sein, damit sie wirkt, wie könnte eine gute Kombination aus Imaginativen Verfahren (Reddemann), "Innerer Kindarbeit", Hypnotherapeutischen Techniken, EMDR und Screentechnik aussehen.

Seminar
Freitag 7. März 2008; 18:00 - 22:00 Uhr Uhr
Samstag 8. März 2008; 9:00 - 17:00 Uhr (6 DSt.)


4) Ambulantes Training der Affekt- und Impulsregulation bei Patienten mit Borderlinesymptomatik

Neben der Erklärung der Entstehung von Impuls- und Affektregulationsstörungen aus einer Mischung genetischer oder biolgischer Faktoren und frühkindlicher, traumatogen erworbener Defizite, wird ein achtschrittiges Behandlungskonzept zur Emotionsregulation für die ambulante Einzeltherapie oder für MitarbeiterInnen von Beratungsstellen vorgestellt. Es besteht aus Psychoedukation für den Patienten und speziellen Imaginationsübungen und Skills bei inneren Hochstresssituationen.

Tagesseminar: Samstag 26. April 2008; 9:00 - 17:00 Uhr (4 DSt.)!


Seminarleiter:
Dr. med Jochen Peichl

Ort:
Praxis H.Herty/G.Fugmann Bielingstr. 25/Ecke Rieterstr. 90419 Nürnberg

Kosten:
4 DST 130.- € 9 Punkte durch BLäK
6 DST 180.- €, 12 Punkte durch BLäK

Anmeldung:
peichl@klinikum-nuernberg.de
oder
telefonisch unter 09 11 - 398-2890

Wenn sie sich bei mir zu dem Seminar verbindlich angemeldet haben, bekommen sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Rechnung und Zahlung bitte erst nach dem Seminar. Wenn sie nach einem Termin, eine Woche vor dem Seminar absagen oder nicht kommen, muss ich leider die volle Gebühr berechnen, außer jemand springt für Sie von der Warteliste ein. Sie Seminare finden ab 10 angemeldeten Teilnehmer statt.

Praxisseminare 2007/2008

Die Verbindung von "Innere Kindarbeit" und systemischem Denken für die Praxis.

Richard C. Schwartz verbindet in seinem Buch "Systemische Therapie mit der inneren Familie" das Denken der systemischen Therapie der Familie mit dem Ego-State-Ansatz von Watkins und Watkins. Daraus ergibt sich ein sehr frucht- barer und praxisnaher Ansatz, der für mich die Ego-State-Praxis deutlich bereicherte. Dieses Seminar ist für alle, die mit dem "Inneres Kind"-Modell schon arbeiten oder die als Quereinsteiger etwas über "Innere Kindarbeit" in Erfahrung bringen wollen.

Tagesseminar: am Samstag 1. Dezember 2007; 9:00 - 17:00 (4 DSt.)


Das geteilte Selbst: Ego-State-Therapie (Grundkurs)

Die Ego-State-Therapie von Watkins und Watkins ist die wissenschaftlich fundierte Form der etwas populistisch vermarkteten "innere Kind-Arbeit". In diesem Grundkurs geht es nach theoretischen Inputs um die Nutzung dieser Technik zum Stabilisierung, Schaffung eines Zuganges zu den bewussten und vorbewussten Selbst-Anteilen, erste Arbeit mit Kind-Anteilen und Täterintrojekten. Neben den imaginativen Methoden (Luise Reddemann) zur Stabilisierung von schwer gestörter Borderline-Patienten, ist diese Methode eine sinnvolle Ergänzung in der Traumarbeit; sie kann aber auch zur eigentlichen auf-deckenden Therapie genutzt werden.

Tagesseminar: Samstag 26. Januar 2008; 9:00 - 17:00 (4 DSt.)


Seminarleiter: Dr. med Jochen Peichl
Ort: Praxis H.Herty/G.Fugmann Bielingstr. 25/Ecke Rieterstr. 90419 Nürnberg
Kosten: 130.-€, 9 Punkte durch BLäK

Anmeldung: peichl@klinikum-nuernberg.de oder Tel: 0911-398-2890

Wenn sie sich bei mir zu dem Seminar verbindlich angemeldet haben, bekommen sie eine Anmeldebestätigung per email. Rechnung und Zahlung bitte erst nach dem Seminar.

Wenn sie nach einem Termin, eine Woche vor dem Seminar absagen oder nicht kommen, muss ich leider die volle Gebühr berechnen, außer jemand springt für Sie von der Warteliste ein.

Weiterbildung in Ego-State-Therapie

Es war Paul Federn, ein Schüler von Sigmund Freud, der ein Energiemodell vorschlug, das Ego-States (Ich-Zustände) innerhalb des Egos erfasste. John und Helen Watkins erweiterten das Konzept Paul Federns und seines Proteges Edoardo Weiss und schufen eine Form hyp-noanalytischer Therapie, die heute als Ego-State-Therapie oder "Innere Kindarbeit" bekannt ist.

Die Watkins konzeptualisierten das Ego als einen Zustand, der aus mehreren Ego-Zuständen besteht, die voneinander durch mehr oder weniger durchlässige Grenzen getrennt werden. Für diese Trennung spielt die Dissoziation einen große Rolle, von der normalen Alltagsdissoziation bis hin zur pathologischen Dissoziation nach Traumaerfahrung.

Jeder dieser Ego-States wird als anpassungsfähig und in einer Familie von Subselbsts existierend angesehen, die in einer funktionellen Weise handeln kann und, wie viele Familien, unterschiedliche Grade an Dysfunktion aufweisen kann. Gewöhnlich zeigt sich eine Pathologie dann, wenn Uneinigkeiten oder ein Mangel an Kooperation zwischen den Ego-States auftritt.

Das Ziel der Ego-State-Therapie ist die Integration. Ego-State-Therapie definiert die Integration als Zustand, in dem die einzelnen Ego-States in vollständiger Kommuni-kation miteinander stehen, mentale Inhalte teilen und in harmonischen und kooperativen Beziehungen miteinander existieren"



Seminar D: Das geteilte Selbst: Ego-State-Therapie (3. Grundkurs)

Die Ego-State-Therapie von Watkins und Watkins ist die wissenschaftlich fundierte Form der etwas populistisch vermarkteten "innere Kind-Arbeit". In diesem Grundkurs geht es nach theoretischen Inputs um die Nutzung dieser Technik zum Stabilisierung, Schaffung eines Zuganges zu den bewussten und vorbewussten Selbst-Anteilen, erste Arbeit mit Kind-Anteilen und Täterintrojekten. Neben den imaginativen Methoden (Luise Redde-mann) zur Stabilisierung von schwer gestörter Borderline-Patienten, ist diese Methode eine sinnvolle Ergänzung in der Traumarbeit; sie kann aber auch zur eigentlichen aufdeckenden Therapie genutzt werden.

Tagesseminar: 05. Mai 2007; 9:00 - 17:00 (4 DSt.)


Seminar A: Praxis der Ego-State-Therapie: Methodenvermittlung

Da in den Grundlagen und Aufbauseminaren häufig die Vermittlung von Theorie dominiert, wurde ich immer wieder von TeilnehmerInnen gebeten, ein Seminar mit dem Schwerpunkt Praxis und Methodenvermittlung anzubieten. Ich möchte an diesem Samstag verschiedene Formen der Ego-State-Methode live demonstrieren (dazu brauche ich natürlich Ihre Mitarbeit), einen kurzen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten der Tranceinduktion geben und Ihnen dann die Ge-legenheit geben, das alles miteinander in kleinen Gruppen zu üben. Wenn Sie eigene Fälle ha-ben, die Ihnen Kopfschmerzen verursachen, können wir am Ende sehen, ob wir durch Supervision in der Gruppe Ihnen weiterhelfen können.

Datum: Sa. 20.Januar 2007 von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Seminar B: Ego-State-Therapie: Heilung des traumatisierten Selbst
2. Fortgeschrittenen Kurs


Nach kurzer Wiederholung der Grundlagen der Theorie, geht es im Fortgeschrittenenkurs um die hyponoanalytische Arbeit mit den inneren Anteilen - den adaptiven Ego-States, den Introjek-ten und den traumatisierten Ego-States. Wir beschäftigen uns mit inneren Kindern, Helfern, Ver-folgern und Tätern. Anhand des SARI-Modells von Claire Frederick und Maggie Phillips (Stabili-sation, Zugang zum Trauma, Traumabearbeitung und Integration) werden die einzelnen dazu passenden Ego-State-Techniken besprochen. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der Theorie und etwas auch praktischer Vermittlung von therapeutischen Techniken.

Datum: Sa. 10. Februar 2007 von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Seminar C: Sadistische und nicht-saditische Tätetrintrojekte: Arbeit mit Tä-ter- und Opferintrojekten auf der inneren Bühne

Dieses ist ein Intensivkurs zu dem Thema: Introjektion von Täter- und Opferanteilen. Ausgehend vom einfachen und normalen Modell der Introjektion bei der Bildung des über-Ichs, befassen wir uns mit der traumainduzierten Introjektion. Dabei hat die Art der Traumatisierung durch einen sadistischen oder nicht-sadistischen Täter einen großen Einfluß auf die Ausgestaltung der traumatischen Beziehung durch das Opfer. Dieses hat wieder Einfluss auf die Therapietechnik: die Methode des "Schurkenschrumpfens" bei neurotischen über-Ich-Störungen, die Ego-State-Arbeit bei traumaassoziierter Borderline-Störung und Ego-State-Disorder.

Durch praktische übungen und Livedemonstrationen will ich die Theorievermittlung auflockern. Einige Fallschilderungen durch die Teilnehmer zu dem Thema sind willkommen.

Datum: Sa. 17.März 2007 von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Ort
Alle Seminare (außer Seminar D!) finden in der Praxis H. Herty/G. Fugmann - Bielingstr. 25 / Ecke Rieterstr. in Nürnberg statt.

Kosten
Jedes Seminar kostet 130.- €. Anerkennung durch die BLäK.

Anmeldung
peichl@klinikum-nuernberg.de - ich bestätige Ihre Anmeldung und sende weitere Informationen, wenn notwendig. Wer innerhalb einer Woche vor dem Seminar absagt, muß 50 % Ausfallhonorar bezahlen, falls ich den Platz nicht füllen kann.

Praxisseminare 2006

Ego-State-Therapie: Heilung des traumatisierten Selbst
Grundlagen der Ego-State-Therapie


Die populäre Variante der Ego-State-Theorie (E-S-T) ist die Arbeit mit dem inneren Kind. Die E-S-T wurde von einem Schüler Freuds, Paul Federn konzipiert und von Watkins und Watkins durch Mischung analytischen und hypnotherapeutischen Den-kens zur hypno-analytischen Ego-State-Therapie weiterentwickelt. Sie geht von der Annahme eines multidimensionalen Selbst aus, welches sich in der frühen Entwick-lung ausdiffernziert oder welches unter traumatischen Stress dem überleben dient.

Die Entstehung und Ausdifferenzierung der einzelnen Ego-States (Ich-Zustände) er-folgt entlang der strukturellen Dissoziation, wie sie in der Theorie von Ellert Nijnhuis vertreten wird.

Nach einem theoretischen Input werde ich zeigen, wie man bei neuro-tischen Patienten mit Ego-States arbeitet, wie man sie zur Stabilierung bei Trauma-patienten nutzt und wie man Kontakt zu Ihnen aufnimmt. Livedemonstrationen soll das ganz anschaulich vermitteln.

Datum: Sa. 7.Oktober 2006 von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Ego-State-Therapie: Heilung des traumatisierten Selbst
Fortgeschrittenen Kurs


Nach kurzer Wiederholung der Grundlagen, geht es im Fortgeschrittenenkurs um die hyponoanalytische Arbeit mit den inneren Anteilen - den adaptiven Ego-States, den Introjekten und den traumatisierten Ego-States.

Wir beschäftigen uns mit inneren Kindern, Helfern, Verfolgern und Tätern. Anhand des SARI-Modells von Claire Fred-erick und Maggie Phillips (Stabilisation, Zugang zum Trauma, Traumabearbeitung und Integration) werden die einzelnen dazu passenden Ego-State-Techniken live gezeigt und besprochen. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der praktischen Vermittlung von therapeutischen Techniken.

Datum: Sa. 18.November 2006 von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Destruktive Bindungen in Partnerschaften

Ausgehend von den Modellen destruktiver Bindungen in der Kindheit (Bowlby: Bin-dungstheorie, Typ D- Bindung) zwischen Säugling und Mutter und den ausbeuteri-schen Beziehungsmustern der späteren Entwicklungszeit, werden wir die Besonder-heiten sadistischer und nicht-sadistischer Täter-Opferbeziehungen untersuchen.

Im nächsten Schritt stehen destruktive Partnerschaftsbeziehungen von Erwachsen im Vordergrund; die Entstehung der Gewaltspirale und die sado-masochistische Abhän-gigkeit. Eine Fallschilderungen durch die Teilnehmer zu dem Thema sind willkom-men.

Datum: Sa. 2.Dezember 2006 von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr


Alle Seminare finden in der Praxis H. Herty/G. Fugmann Bielingstr. 25/Ecke Rieterstr. in Nürnberg statt. Jedes Seminar kostet 130.- €. Anerkennung durch die BLäK.
Anmeldung nur unter: peichl@klinikum-nuernberg.de, ich bestätige Ihre Anmeldung und sende weitere Informationen.


Kasuistisch-Technisches Seminar
Für alle niedergelassenen KollegenInnen

Ziel des Seminars ist die Einübung von Interventionstechniken in der tiefenpsychologischen Einzeltherapie.
Anhand von Ausschnitten aus laufenden Einzeltherapien der Teilnehmer, die wir im Rollenspiel nachstellen oder nach Texten der Ulmer-Textbank von Thomä und Kächele aus protokollierten Psychotherapien, wollen wir die Basics der Therapietechnik üben.
Wenn Sie sich fest angemeldet haben bekommen einige von mir Texte von Patienten-Rede und Therapeuten-Rede zugesandt, die Sie zum flüssigen Lesen üben sollten. Wir werden dann mit verteilten Rolle die Szenen bearbeiten.
Bitte melden Sie sich bis 23.12.05 an. Danke!
Ihre Anmeldung ist verbindlich, bei Absagen nach dem 8.1.2006 müssen Sie den vollen Betrag bezahlen.

Zeit
Fr. 13.1.2006 ab 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr und
Sa. 14.1.2006 ab 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Ort
Praxis Hanna Herty/Gudrun Fugmann
Bielingstr. 25 /Rieterstr. 90419 Nbg

Kosten
120.-€ für 4 DSt.

Anmeldung
peichl@klinikum-nuerberg.de oder 0911-398-2890



Kasuistisch-Technisches Seminar:
übertragung/Gegenübertragung
Für alle niedergelassenen KollegenInnen

Ziel des Seminars ist die Einübung von Interventionstechniken in der tiefenpsycho-logischen Einzeltherapie.

Zuerst zur Wiederholung ein Theorieinput der wichtigsten Bausteine der Theorie der übertragung und der Gegenübertragung aus psychoanalytischer Sicht. Anhand von Ausschnitten aus laufenden Einzeltherapien der Teilnehmer, die wir im Rollenspiel nachstellen oder nach Texten aus protokollierten Psychotherapien, wollen wir die Basics der Therapietechnik üben.

Bitte melden Sie sich bis 1. Mai an. Danke! Ich bestätige Ihnen Ihre Anmeldung per email oder Telephonat.

Ihre Anmeldung ist verbindlich, bei Absagen nach dem 18.6.2006 müssen Sie den vollen Betrag bezahlen.

Zeit
Fr. 23.6.2006 ab 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr und
Sa. 24.6.2006 ab 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Ort
Praxis Hanna Herty/Gudrun Fugmann
Bielingstr. 25 /Rieterstr. 90419 Nbg

Kosten
120.-€ für 4 DSt.

Anmeldung
peichl@klinikum-nuerberg.de oder 0911-398-2890



Psychotherapie in der ambulanten Praxis

Mit großer Resonanz bei ärztlichen- und psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Nürnberg/Fürth/Erlangen biete ich seit 7 Jahren Praxisseminare zu speziellen Themen an. Diese Initiative entstand zuerst aus dem Nürnberger Weiterbildungskreis für Psychotherapie, den ich mehrere Jahr leitete, um auch KollegenInnen nach Abschluß der Therapieausbildung die Möglichkeit zum Lernen und zum Erfahrungsaustausch zu geben.. Die Weiterbildung, und vor allem diese Seminare, sind ein Teil meiner beruflichen Identität geworden und ich möchte mich über Nürnberg hinaus bei den KollegenInnen in diesem Arbeitsfeld bekannt machen.

Meine zwei Angebote für das erste Halbjahr 2006 entsprechen meiner Spezialisierung. Ich habe langjährige stationäre und ambulante Erfahrung in der Behandlung von Patienten mit trauma-assozierten Störungen und Borderline-Persönlichkeitsstörungen als OA der Klinik für Psychosomatik am Klinikum Nürnberg und in eigener psychotherapeutischer Kassenpraxis, mit dem Schwerpunkt Traumatherapie. Ich bin ausgebildet in Psychoanalyse, Psychodrama, EMDR- und Ego-State-Therapie.

Planung ambulanter Therapie von Pat. mit trauma-assoziierter Persönlichkeitsstörung

Methoden
Hypnotherapie -Imaginative Techniken- Ego-State Therapie (innere Kindarbeit)- EMDR

Tagesseminar
am Samstag 29. April 2006 ; 9:00 - 16:30 (4 DSt.)


Das geteilte Selbst: Ego-State-Therapie (Grundkurs)

Die Ego-State-Therapie von Watkins und Watkins ist die wissenschaftlich fundierte Form der etwas populistisch vermarkteten "innere Kind-Arbeit". In diesem Grundkurs geht es nach theoretischen Inputs um die Nutzung dieser Technik zur Stabilisierung, Schaffung eines Zuganges zu den bewussten und vorbewussten Selbst-Anteilen, erste Arbeit mit Kind-Anteilen und Täterintrojekten. Neben den imaginativen Methoden (Luise Reddemann) zur Stabilisierung von schwer gestörter Borderline-Patienten, ist diese Methode eine sinnvolle Ergänzung in der Traumarbeit; sie kann aber auch zur eigentlichen auf-deckenden Therapie genutzt werden.

Tagesseminar
20.Mai 2006 ; 9:00 - 16:30 (4 DSt.)

Seminarleiter
Dr. med Jochen Peichl

Ort
Praxis H.Herty/G.Fugmann Bielingstr. 25/Ecke Rieterstr. 90419 Nürnberg

Kosten
120.-€, 10 Punkte durch BLÄK

Anmeldung
peichl@klinikum-nuernberg.de oder Tel: 0911-398-2890